Mordanschlag im Wohnzimmer

Kripo fahndet nach Talat Temel

(XY-Sendung vom 18. März 2020)
Erst seit ein paar Wochen leben Talat Temel und seine 24-jährige Ehefrau getrennt. Am 19. Februar 2020 dringt der 31-Jährige in die ehemals gemeinsame Wohnung ein. Im Wohnzimmer halten sich die Ehefrau und ein Bekannter auf. Talat Temel soll völlig unvermittelt auf den Bekannten eingestochen haben und geflüchtet sein.

Einen Zweitschlüssel besitzt Talat Temel noch immer, als er wenige Wochen nach der Trennung von seiner Ehefrau in die frühere gemeinsame Wohnung eindringt. Er hat einen Gegenstand dabei – die Tatwaffe .

Zur falschen Zeit am falschen Ort
Sein Weg führt ihn ins Wohnzimmer, wo sich die Ehefrau und ein 42-jähriger Bekannter aufhalten. Zielstrebig greift Talat Temel den Mann an. Die Frau flüchtet ins Bad und verständigt von dort die Polizei. Talat Temel entkommt mit der Tatwaffe.

Der Bekannte ist lebensgefährlich verletzt. Er wird sofort ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile ist er außer Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Flensburg fahndet jetzt nach Talat Temel wegen des Verdachts des versuchten Tötungsdelikts.

Gesucht: Talat Temel

Personenbeschreibung:
31 Jahre alt, 1,73 m groß, dunkle Haare, braune Augen, schlanke und athletische Statur.

Frage nach Zeugen:
Wer hat Talat Temel gesehen hat oder kann Hinweise zu seinem Aufenthalt geben?

Belohnung:
Für Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, ist eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig:
Kripo Flensburg, Telefon: 0461 / 484 55 55 (ab 19. März: 0461 / 484 0)