Ein einziger Schlag

Brutaler Angriff mit fatalen Folgen

(XY-Sendung vom 10. Juli 2019)
Nach einem Besuch im Fußballstadion in Frankfurt / Main wird ein Mann beim Aussteigen aus der S-Bahn von einem Unbekannten attackiert. Der Angreifer schlägt nur einmal zu – doch die Folgen sind schwerwiegend.

XY-Szenenfoto

Samstag, 22. April 2017, 20.05 Uhr in Frankfurt / Main. Ein 51 Jahre alter Mann kommt von einem Fußballspiel und ist mit der S 4 unterwegs. Als er am S-Bahnhof Frankfurt West aussteigt, folgt ihm ein junger Mann.

Keine Erinnerung
Zeugen, die sich auf dem Bahngleis befinden, bestätigen der Polizei später: Der junge Mann hat den 51-Jährigen angesprochen und dann mit einem einzigen Schlag niedergestreckt. Der 51-Jährige stürzt auf den Hinterkopf und erleidet eine tiefe Platzwunde. Der Tatverdächtige steigt wieder ein und fährt eine Station weiter bis nach Frankfurt-Rödelheim. Der Polizei liegen Aufnahmen aus Überwachungskameras vor, die den Gesuchten in der S-Bahn zeigen sollen.

Der 51-Jährige hat schwere Verletzungen davongetragen und kann sich an die Geschehnisse in der S-Bahn und am Bahnsteig nicht mehr erinnern. Sein Gehirn und ein Auge sind stark geschädigt. Trotz langwieriger Reha-Maßnahmen kann er seiner Arbeit heute nicht mehr nachgehen.

Dieser Mann wird von der Polizei gesucht.

Personenbeschreibung:
etwa 25 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 m groß, schlank, dunkle Haare mit Scheitel und Undercut, also hinten und seitlich abrasiert, dünner gepflegten Oberlippen- und Kinnbart; Kleidung: schwarze oder dunkelblaue Jacke mit weißen Doppelstreifen am Kragen, an den Ärmeln, den Ärmelbündchen und am Bund. Jeans und weiße Turnschuhe. Er hatte eine rote Plastiktüte dabei.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer war Zeuge des Angriffs und kann Angaben dazu machen?
  • Wer kennt den Mann auf den Bildern?

Belohnung: Für Hinweise, die zur Aufklärung des Falls führen, ist eine Belohnung von 1.500 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Bundespolizei Frankfurt / Main, Telefon 069 / 130 145 11 06