Einbrecher flieht per Taxi und wird gestellt – Mit zwei Haftbefehlen gesucht

Hamburg (dpa) – Die Flucht eines Einbrechers mit einem Taxi hat in Hamburg in der vergangenen Nacht ein jähes Ende gefunden. Das Fahrzeug wurde von Beamten gestoppt und der Tatverdächtige festgenommen, teilte die Bundespolizei mit. Zuvor hatte es einen Zeugen-Hinweis über einen Einbruch in ein Feinkostgeschäft im Bahnhof Dammtor gegeben. Daraufhin hatten zehn Streifenwagen die Fahndung aufgenommen.

Bei dem 47-Jährigen wurden mehrere hundert Euro gefunden, die vermutlich aus der Kasse des Geschäfts stammen. Eine Überprüfung ergab, dass der Mann bereits verurteilt war und mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Er sei untergetaucht gewesen und habe sich so einer Haftstrafe von drei Jahren entzogen, heißt es. Es gehe um besonders schweren Fall des Diebstahls in acht Fällen, also wegen Einbruchs. Der Mann wurde auch wegen weiterer Delikte wie Diebstahl, Betrug, Geldwäsche und Leistungserschleichungen gesucht.

Auf den Mann kommt nun ein neues Verfahren wegen des Verdachts auf «Diebstahl in einem besonders schweren Fall» zu. Er wurde in Untersuchungshaft genommen.

10.09.22 wel