Eine Million Liter Diesel illegal hergestellt

Berlin/Frankfurt (Oder) (dpa/bb). Ein Busunternehmer aus dem Kreis Barnim soll illegal eine Million Liter Diesel hergestellt und möglicherweise verkauft haben. Der Zoll schätzt den entstandenen Steuerschaden auf rund 500.000 Euro.

Der Unternehmer habe er eine besondere Anlage in einer Halle und Chemikalien genutzt, mit deren Hilfe er Heizöl entfärbte, erklärte das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg in Berlin. «Wir haben Tanks mit einem Fassungsvermögen von bis zu 170.000 Litern gefunden», sagte ein Sprecher des Zolls. «Wir gehen von einem gewerbsmäßigen Absatz aus.»

Rund 60 Beamte hatten am Dienstag und Mittwoch Firmen, Wohnungen und Grundstücke des Verdächtigen durchsucht. Bei der Herstellung des Diesels soll ein umweltschädlicher Schlamm aus Schwefelsäure, Kalk und weiteren Stoffen entstanden sein.

14.06.2013 Ta