Einjährige Flucht endet auf dem Markt – 19-Jährige kommt verspätet in den Knast

Görlitz (dpa) – Ein Innenstadt-Bummel in Görlitz ist einer jungen Frau zum Verhängnis geworden. Sie war nach einer Verurteilung wegen Kleinkriminalität seit einem Jahr zur Fahndung ausgeschrieben.  Ein Beamter erkannte die 19-Jährige. Auf dem Marktplatz klickten gestern die Handschellen, wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt.

Die junge Frau wollte noch flüchten. Das verhinderten mehrere Polizisten aber. Bei der 19-Jährigen wurden diverse Gegenstände unter anderem aus Ladendiebstählen gefunden. Die Heranwachsende war wegen Kleinkriminalität wie Diebstahl und Drogendelikten verurteilt worden, im Juni 2021 aber nicht zum Haftantritt erschienen und untergetaucht. Das Fazit der Behörde: «Letztlich endete der Tag für die Dame dort, wo sie sich seit einem Jahr befinden sollte – im Gefängnis.»

18.06.22 wel