«Encrochat»-Erfolg: Drogenhandel gestoppt, mutmaßlicher Dealer in U-Haft

Bremen (dpa) – Im Rahmen der umfangreichen «Encrochat»-Ermittlungen ist den Bremer Strafverfolgungsbehörden ein mutmaßlicher Dealer ins Netz gegangen. Ermittlerinnen und Ermittler durchsuchten gestern, am frühen Morgen vier Wohnungen. Drei Männern im Alter von 25, 31 und 40 Jahren wird gewerbsmäßiger Handel von Marihuana, Amphetamin, Heroin und Kokain vorgeworfen. Der 25-jährige Bremer wurde mit einem Untersuchungshaftbefehl festgenommen.

Die Einsatzkräfte beschlagnahmten unter anderem Smartphones, Geld, kleinere Mengen Rauschgift und eine Schusswaffe. Außerdem konnte in einem Verfahren ein Vermögensarrest in Höhe von mehr als eineinhalb Millionen Euro erwirkt werden. Die komplexen Ermittlungen unter Federführung der Staatsanwaltschaft gegen die Verdächtigen dauern an.

Mit besonders verschlüsselten «Encrochat»-Kryptohandys wähnten sich Kriminelle in ganz Europa vor der Polizei in Sicherheit. Aber Ermittler konnten die Nachrichten vor einiger Zeit knacken.

28.07.22 wel