Erst durch die Stadt kutschiert, dann ausgeraubt: Taxifahrer verletzt

Münster (dpa/lnw). Ein Taxifahrer ist gestern in Münster von zwei Fahrgästen mit einem Messer bedroht und anschließend ausgeraubt worden. Die unbekannten Täter ließen sich zuvor durch die Stadt fahren, wie die Polizei Münster meldet. In einem kleineren Wohngebiet angelangt, forderten sie die Taxi-Einnahmen sowie das Handy des Fahrers. 

Bei der Übergabe der Sachen verletzte einer der beiden Männer den Fahrer mit einem Messer an den Händen. Er erlitt Schnittverletzungen an Hand und Fingern. Die zwei Männer flohen.

01.03.2015 Ta