Frau in Wohnung lebensgefährlich verletzt – Tatverdächtiger stellt sich bei Polizei

Essen (dpa) – In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Essen soll ein Mann gestern Morgen eine 26-Jährige lebensgefährlich verletzt haben. Sie ist mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gekommen. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer Beziehungstat aus, sagte eine Polizeisprecherin heute Morgen. Ein Tatverdächtiger habe sich kurz nach der Tat bei der Polizei gemeldet.

Nachbarn hatten gegen 9 Uhr die Polizei alarmiert, weil sie Schreie gehört hatten. Die eintreffenden Beamten fanden das Opfer und ließen es ins Krankenhaus bringen. Nach Zeugen-Hinweisen war die Fahndung nach dem zunächst flüchtigen Tatverdächtigen eingeleitet worden. Etwa eine Stunde später kam er dann selbstständig zur Polizeiwache.

Die genauen Hintergründe zum Tatgeschehen und dem Motiv sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen, so die Sprecherin weiter.

12.10.21 wel