FREIHEITSDRANG: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg

Essen (dpa) – Auf bemerkenswerte Weise hat sich im Essener Polizeipräsidium ein 32-Jähriger dem Gewahrsam entzogen: Er zwängte sich durch die Essensklappe der Ausnüchterungszelle. Anschließend führte ein menschlicher Irrtum dazu, dass dem Mann ferngesteuerte Sicherheitstüren geöffnet wurden, sagte eine Polizeisprecherin. Er habe schließlich das Präsidium unbehelligt verlassen können.

Kurios dabei: Der Mann wäre kurze Zeit später ohnehin aus dem Gewahrsam entlassen worden. Eine Strafe wegen der ungewöhnlichen Selbstentlassung erwarte ihn nicht: «Flucht ist in Deutschland nicht strafbar», so die Polizeisprecherin.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor Weihnachten, wurde aber erst Monate später bekannt.

14.03.20 wel