Fünf Monate nach Lieferanten-Überfall – Zwei Verdächtige in U-Haft

Hagenow (dpa) – Die Polizei in Westmecklenburg hat nach fünf Monaten einen Raubüberfall auf einen Lieferanten für Bäckereien in Hagenow (Ludwigslust-Parchim) aufgeklärt. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen, gegen die das Amtsgericht inzwischen auch Haftbefehle erlassen hat.

Die beiden 39 und 40 Jahre alten Männer hatten den Fahrer des Lieferwagens laut Polizei in der Nacht zum 1. April mit Werkzeugen geschlagen und schwer verletzt. Dann waren sie mit dem Rucksack des Opfers geflohen. Dabei hätten sie angenommen, dass in dem Rucksack die Tageseinnahmen mehrerer Filialen sind, was aber nicht zutraf, wie der Polizeisprecher sagte. Der Fahrer kam in eine Klinik.

Durch gefundene Spuren und weitere Hinweise stießen die Ermittler auf das Duo aus der Region. Gegen sie wird wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zu den Vorwürfen sollen sich die Beschuldigten bislang nicht geäußert haben. Beide sind der Polizei aber wegen anderer Delikte bekannt, weshalb auch Zusammenhänge zu weiteren Straftaten geprüft werden.

07.09.22 wel