Gefährliche Begegnung

Kripo sucht jugendliche Täter

(XY-Sendung vom 13. November 2019)
Ein Pärchen ist nachts in Siegburg auf dem Heimweg. Plötzlich nähern sich zwei junge Männer, die zunächst nett und freundlich erscheinen. Doch dann stellt sich heraus: Sie sind bewaffnet und führen nichts Gutes im Schilde.

XY-Szenenfoto

Samstag, 28. Juli 2018: Ein junges Pärchen hat mit Freunden in der Innenstadt von Siegburg gefeiert. Gegen 3 Uhr morgens gehen der 20-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Freundin durch die Fußgängerzone (Kaiserstraße) nach Hause. In einer Seitenstraße zwischen zwei Kaufhäusern setzen sie sich noch einmal, um gemütlich eine Zigarette zu rauchen.

Lage des Tatorts

Schuss abgefeuert
Plötzlich tauchen zwei junge Männer auf. Sie bedrohen das Pärchen mit einer Pistole und verlangen mehrfach 40 Euro. Es kommt zum Gerangel, in dessen Verlauf der 20-Jährige mit der Waffe ins Gesicht geschlagen und getreten wird.

Schließlich hält der mutmaßliche Haupttäter der 18-Jährigen die Waffe vors Gesicht, dann feuert er knapp über ihrem Kopf einen Schuss ab. Die Täter flüchten ohne Beute in Richtung Grimmelsgasse, das Pärchen bleibt geschockt zurück. Die Kripo Siegburg ermittelt wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung.

Phantombilder: So sollen die Täter ausgesehen haben.

Täterbeschreibungen:

  • Tatverdächtiger mit Waffe: 17 bis 19 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, stämmig, vermutlich braune Augen und dunkle kurze Haare, sprach akzentfrei Deutsch, Rechtshänder. Kleidung: dunkle Kappe, dunkles T-Shirt, kurze dunkle Sporthose.
  • Sein Komplize: ca. 15 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 m groß, schlank, blasse Hautfarbe, rotblonde, kurze Haare, sprach ebenfalls akzentfreies Deutsch; Kleidung: weißes T-Shirt, kurze Hose.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer kann Angaben zur Tat machen?
  • Wer glaubt, die beiden Gesuchten zu kennen?

 Zuständig: Kripo Siegburg, Telefon: 02241 / 541 45 10