Geldübergabe zu schnell – Anrufer bringen Ehepaar um 40.000 Euro

Sankt Augustin (dpa) – Mit einem Schock-Anruf haben Telefonbetrüger ein älteres Ehepaar in Sankt Augustin bei Bonn um 40.000 Euro gebracht. Die Täter hatten bei dem Anruf wie üblich behauptet, die Tochter des Paars habe bei einem Unfall eine Schwangere schwer verletzt und müsse 40.000 Euro als Kaution bezahlen, um einen Gefängnisaufenthalt zu vermeiden. Der 65 Jahre alte Ehemann hob die Summe daraufhin von zwei Bankkonten ab.

Zwischenzeitlich konnte seine 59-jährige Frau ihre Tochter kontaktieren, die sich ganz normal an ihrem Arbeitsplatz befand. Die Tochter alarmierte die Polizei. Doch zu spät – der Mann hatte das Geld bereits an eine Unbekannte übergeben. Über sein Handy war er nicht zu erreichen gewesen, weil die Täter die ganze Zeit über Telefon mit ihm in Kontakt blieben.

08.06.22 wel