Getötet und vergraben: Mann gesteht Mord an Ehefrau

Elzach (dpa/lsw). Ein 56 Jahre alter Mann soll nach Angaben der Polizei seine seit Ende Juni vermisste 42-jährige Ehefrau getötet haben. Der Mann habe die Tat gestanden, gab die Polizei heute bekannt. Er habe seine aus Elzach (Kreis Emmendingen) stammende Frau mit einem Messer erstochen und die Leiche anschließend im Wald vergraben. Die Suche nach dem Körper der Frau dauere an, der genaue Ort sei bislang nicht bekannt. 

Der Mann hatte seine Frau am 25. Juni als vermisst gemeldet. Er wurde am Samstag festgenommen. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen, die den Wagen des Tatverdächtigen gesehen haben.

07.07.2014 Ta