Große Mengen Rauschgift in Lastwagen versteckt – Fahrer verhaftet

Osnabrück (dpa) – 89 Kilogramm Haschisch und 19,9 Kilogramm Kokain im Wert von rund 2,2 Millionen Euro haben Osnabrücker Zöllner zu Beginn der vergangenen Woche bei einer Lkw-Kontrolle sichergestellt. Auf der A 30 zogen die Ermittler den Laster aus dem Verkehr und führten ihn zu einer vollmobilen Röntgenanlage.

Mobile Röntgenanlage

Der Fahrer gab bei seiner Befragung an, den Lkw in Rotterdam beladen zu haben und nun auf dem Weg nach Puttgarden (Schleswig-Holstein) zu sein. Mehrere in durchsichtiger Folie eingeschweißte und versteckte Pakete enthielten die Drogen. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Der Fahrer wurde festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl.

Foto:  HZA Osnabrück

10.07.22 wel