Heimfahrt ins Nichts

Paul Schulz verschwindet 2015 spurlos

(XY-Sendung vom 21. September 2022)
Nach einem Theaterbesuch will ein Ehepaar auf seinen Fahrrädern heimfahren. Überraschend nimmt der Ehemann einen anderen Weg als seine Frau. Als sie zu Hause ankommt, fehlt von ihm jede Spur.

XY-Szenenfoto

April 2015: Paul Schulz ist 79 Jahre alt und lebt mit seiner Frau seit mehr als 50 Jahren im Hamburger Stadtteil Wandsbek-Poppenbüttel. Vor sechs Jahren hat Paul Schulz einen Hirninfarkt erlitten, der eine vaskuläre Demenz ausgelöst hat. Des Öfteren ist er geistig abwesend oder vergesslich. Dennoch ist er nach wie vor sehr mobil und legt fast alle Strecken in Hamburg mit dem Fahrrad zurück.

Vermisst: Paul Schulz

Theaterbesuch am Abend
Am Donnerstag, dem 9. April 2015, besucht das Ehepaar am Abend ein Theaterstück im Stadtteil Winterhude. Von dort machen sich beide gemeinsam mit ihren Fahrrädern auf den Heimweg. Gegen 23 Uhr, in Hamburg-Hummelsbüttel, nimmt Paul Schulz plötzlich überraschend einen anderen Weg als seine Frau. Von der Straßenecke „Am Karpfenteich“/ „Josthöhe“ sind es noch etwa drei Kilometer bis zum Haus des Ehepaars.

Drei Kilometer vor dem Zuhause trennten sich die Wege des Ehepaars an einer Kreuzung.

Als Paul Schulz nicht daheim ankommt, alarmiert seine Frau die Polizei. Die Ermittler suchen die Umgebung ab und setzen Spürhunde ein. Doch der Vermisste und sein Fahrrad bleiben verschwunden. Die Hunde verfolgen die Spur von Paul Schulz bis zum „Poppenbütteler Weg“. Dort reißt sie ab. Hatte der 79-Jährige einen Unfall? Oder ist er womöglich in ein fremdes Auto gestiegen?

Sah Tochter ihren Vater?
Ebenfalls rätselhaft: Gegen 23.30 Uhr sehen die Tochter von Paul Schulz und eine Freundin aus der Entfernung einen älteren Mann, der mit einem Fahrrad auf der „Glashütter Landstraße“ stadtauswärts unterwegs zu sein scheint und der Paul Schulz ähnelt. Ob es sich tatsächlich um Paul Schulz handelte, ist völlig unklar. Seit dem 9. April 2015 fehlt von ihm jede Spur. Fünf Jahre später, im Jahr 2020, wird Paul Schulz für tot erklärt. Was ist mit ihm geschehen?

Fahrrad von Paul Schulz

Personenbeschreibung (2015):
79 Jahre alt, 1,76 m groß, sehr schlank, kurze weiße Haare, Brille.
Kleidung: braune Winterjacke, Mütze.

Fahrrad des Vermissten:  
älteres schwarz-silbernes Damenrad, Marke „Kettler“, Modell „Silverline“, Größe 28, schwarzer Korb auf dem Gepäckträger.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer hat den Vermissten oder sein Fahrrad nach dem 9. April 2015 gesehen?
  • Wer kann sonstige konkrete Angaben zum Verschwinden von Paul Schulz machen?

Zuständig: LKA Hamburg, Telefon: 040 / 42 86 50