Junge Vandalen vergreifen sich an fremden Autos – Hohe Sachschäden

Villingen-Schwenningen/Herxheim (dpa) – In Villingen-Schwenningen hat eine dreiköpfige Gruppe eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Drei sollen in der Nacht zu Samstag 18 Autos beschädigt haben. Zeugenaussagen zufolge traten sie Außenspiegel von Autos ab, schlugen Scheiben ein und zerstachen Reifen, wie die Polizei heute mitteilte. Zudem wurden aus einem Fahrzeug Dokumente gestohlen. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Tausend Euro. Geschlecht und Identität der drei mutmaßlichen Zerstörer sind noch unbekannt. Die Polizei fahndet nach der Gruppe.

In Herxheim (Landkreis Südliche Weinstraße) sollen Jugendliche ebenfalls in der Nacht auf Samstag ein Dutzend Autos beschädigt haben. Die Unbekannten sollen neun Kennzeichen abgerissen und eine Stabantenne demontiert haben. Es entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Ein Zeuge hat in der Nacht sechs Jugendliche beobachtet. Die Polizei sucht nun nach den Besitzern der Autos und nach Zeugen.

17.10.20 wel