Junger Mann soll Mutter getötet haben – Tat bei Kellerbrand entdeckt

Planegg (dpa) – Bei der Evakuierung eines Hauses wegen eines Kellerbrandes haben Einsatzkräfte in einer Wohnung in Planegg eine schwer verletzte Frau entdeckt. «Die Verletzungen stammten dabei augenscheinlich durch Gewalteinwirkung», sagte ein Polizeisprecher heute. Die 46 Jahre alte Frau starb noch gestern in einem Krankenhaus. Ihr 20 Jahre alter Sohn wurde festgenommen und in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen eines Tötungsdelikts.

Rund eine Stunde nachdem Anwohner den Brand gemeldet hatten und die Frau entdeckt wurde, meldete sich der 20-Jährige bei der Polizei und kündigte einen Suizid an. Die Polizei fasste ihn später in der Nähe der Wohnung im Landkreis München. Ob er den Kellerbrand gelegt hat, konnte die Polizei nicht sagen.

06.01.23 wel