Juwelenraub in Hamburg: Fahndungsfotos veröffentlicht

Hamburg (dpa/lno/pol). Nach einem Überfall auf einen Juwelier in Hamburg-St. Georg fahndet die Kripo mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem der Räuber. Der Mann sei nach der Tat unerkannt mit einem mittlerweile identifizierten Komplizen geflüchtet, erklärte die Polizei. Das Duo ist seit dem 2. September auf der Flucht.

Die Männer sollen am Dienstag vergangener Woche einen 56-jährigen Juwelier ausgeraubt haben. Während der inzwischen identifizierte 43-Jährige sich Schmuckstücke zeigen ließ, nutzte sein Komplize diese Ablenkung und sprühte dem Juwelier Anti-Hunde-Spray ins Gesicht. Dann schlug er den Kaufmann mit einem gezielten Faustschlag zu Boden. 

Die Räuber erbeuteten 60 Goldringe und eine goldene Halskette. Sie flüchteten mit Fahrrädern in Richtung Alster.

11.09.2014 Ta