Lebensgefährlicher Angriff mit einem Spachtel – 53-Jähriger kommt in U-Haft

Kaiserslautern (dpa) – Nach einem Streit zweier Männer in Kaiserslautern sitzt ein 53-Jähriger in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor, teilte die pfälzische Anklagebehörde heute mit.

Der Verdächtige soll einem 26-Jährigen in dessen Wohnung mit einem Spachtel in den Brustkorb gestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben. Vorausgegangen war «ein Streit über persönliche Dinge», heißt es. Der Beschuldigte schweigt laut Staatsanwaltschaft bisher zu den Vorwürfen. Er soll bereits wegen anderer Körperverletzungsdelikte verurteilt worden sein.

07.09.22 wel