Mann hält zwei Frauen in Wohnung fest – Polizei sorgt für psychiatrische Behandlung

Düsseldorf-Bilk (dpa) – Ein Mann hat zwei Frauen in seiner Wohnung in Düsseldorf-Bilk gegen ihren Willen festgehalten und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Frauen waren am Freitagmorgen wohl etwa 45 Minuten eingesperrt gewesen, bevor ein Zeuge die Polizei rief, sagte ein Polizeisprecher heute.

Als der Mann seine Wohnungstür öffnete und die davor stehenden Männer als Polizisten erkannte, fing er an, sich selbst zu verletzten und drohte, sich umzubringen. Die Polizisten setzten einen Taser ein und fesselten den Mann anschließend. Er wurde dabei leicht verletzt. Der 35 Jährige wurde in die Psychiatrie gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich eine der Frauen kurz zuvor von dem Mann getrennt und wollte nur noch persönliche Gegenstände aus der Wohnung holen. Die beiden Frauen sind körperlich unverletzt geblieben.

20.11.22 wel