Parkhausräuber geschnappt – Drei Verdächtige in Haft

Mannheim (dpa/lsw/ots). Nach einem Überfall auf Mitarbeiter eines Parkhausbetreibers in Mannheim sitzen jetzt drei Männer in Haft. Die Verdächtigen im Alter von 33 bis 35 Jahren sollen in der Nacht vom 16. auf den 17. Januar 2016 gemeinsam in das Zentralbüro des Unternehmens in der Innenstadt eingedrungen sein und die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht und gefesselt  haben, gaben Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt. Inzwischen hätten Ermittlungen ergeben, dass der 35 Jahre alte Kopf des Trios als Verdächtiger für weitere Überfälle auf Mannheimer Parkhäuser sowie ein Betrugsdelikt in Weinheim in Frage kommt.

Im Januar raubten die Täter Schlüssel und Zugangskarten für mehrere Parkhäuser. Anschließend räumten sie die Kassenautomaten leer. Ihre Beute habe rund 10.000 Euro betragen, der von ihnen angerichtete Sachschaden belaufe sich auf etwa 20.000 Euro. Die Männer wurden bereits im Juni und Juli wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Raubs festgenommen, was aber erst jetzt veröffentlicht wurde. Die Verdächtigen sitzen inzwischen in mehreren Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft.

06.09.2016 Ta