Taschenspielertricks: «Wunderheilerin» ergaunert Tausende Euro von 60-Jähriger

Rottenburg am Neckar (dpa) – Mehrere Tausend Euro hat eine 60-Jährige im Landkreis Tübingen wohl für immer verloren, weil sie einer angeblichen Wunderheilerin auf den Leim gegangen ist. Die Frau hatte ihr Opfer in einem Einkaufszentrum in Rottenburg am Neckar angesprochen und ihr angeboten, sie von Leiden zu befreien, teilte die Polizei gestern mit. Dazu müsse sie das Geld der 60-Jährigen reinigen. Eine Begleiterin hatte die Fähigkeiten der selbst ernannten Heilerin bestätigt, um die Lügengeschichte zu untermauern.

Die 60-Jährige ging am Donnerstag nach Hause und holte Geld. «Die Betrügerin nahm es nach der Rückkehr der Frau an sich, steckte es in einen Plastikbeutel und führte ein undurchsichtiges Reinigungsritual durch, bei dem verschiedene Beutel hin und her gereicht wurden und das Geld unbemerkt den Besitzer wechselte», heißt es im Polizeibericht. Erst zu Hause hat die Frau bemerkt, dass der Beutel, den sie zurückbekam, nur wertloses Füllmaterial enthielt.

Die Betrugsmasche mit vermeintlichen Wunderheilern und Wahrsagern kommt insbesondere im russischsprachigen Umfeld immer wieder vor, sagte ein Polizeisprecher. Dort sei der Glauben an derartige Kräfte weiter verbreitet.

05.11.22 wel