Wo sind Mutter und Kind?

Frau aus Eritrea mit Baby verschwunden

(XY-Sendung vom 1. Juni 2022)
Bisrat Tewelde Habtu ist 20 Jahre alt und lebt in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Homberg/Efze, ebenso wie ihr Lebensgefährte. Beide stammen aus Eritrea. Tewelde Habtu hat vor kurzem ein Kind bekommen, ihren Sohn Mekson.

XY-Szenenfoto

Wenige Wochen nach der Geburt meldet sich ein Bekannter des Paars und äußert die Vermutung, Vater des Kindes zu sein. Darüber kommt es zu Unstimmigkeiten in der Beziehung zwischen Bisrat und ihrem Lebensgefährten.

Rätselhafter Termin
Die beiden Männer verabreden, einen Vaterschaftstest durchführen zu lassen. Bisrat willigt ein. Einen Tag vor dem geplanten Test, am 14. Januar 2019, fährt der Lebensgefährte mit einem Freund nach Frankfurt am Main. Am Nachmittag verlassen auch Bisrat und ihr Sohn die Unterkunft.

Die beiden fahren mit dem Bus ins nahe gelegene Wabern. Im Bus treffen sie einen Bekannten. Bisrat erzählt ihm, dass sie von Wabern mit dem Zug nach Kassel fahren wolle, um dort etwas zu erledigen. Von dem Termin hat sie sonst niemandem etwas erzählt.

Vermisst: Bisrat Tewelde Habtu

Letzte Spur: Bahnhof Wabern
Der Bekannte begleitet Bisrat zum Zug und hilft ihr, den Kinderwagen in den Zug zu hieven. Es ist zwischen 17 und 18 Uhr – das letzte bekannte Lebenszeichen von Mutter und Kind. Von dem Termin aus Kassel kehren sie nicht zurück. Die Polizei befürchtet ein Verbrechen.

Als die Ermittler in dem Fall nicht weiterkommen, gehen sie mit Fotos und dem Sachverhalt an die Öffentlichkeit. Daraufhin melden sich zwei Zeuginnen. Eine will die beiden Vermissten am 10. April 2019 in einem ICE gesehen haben, zwischen Kassel und Fulda. Ziel des Zugs: Interlaken in der Schweiz.

Spuren in die Schweiz?
Eine andere Zeugin meldet sich direkt aus der Schweiz. Sie will die beiden mehrmals in einem Supermarkt im schweizerischen Wabern bei Bern gesehen haben, ebenfalls im April 2019. Ob die beiden Zeuginnen wirklich Bisrat und Mekson gesehen haben oder ob es nur Frauen mit Kindern waren, die den Vermissten ähnlich sahen, konnte bisher nicht ermittelt werden.

Bisrat Tewelde Habtu wollte nach Kassel fahren.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer hat Bisrat Tewelde Habtu und ihren Sohn nach deren Verschwinden noch gesehen?
    Bisrat war damals 20 Jahre alt, ihr Sohn Mekson erst zwei Monate. Sie hatte einen dunklen Kinderwagen dabei. Bisrat soll zuletzt eine helle Jacke oder einen hellen Mantel mit Kapuze getragen haben.
  • Wer hat die beiden im Regionalexpress vom hessischen Wabern nach Kassel gesehen?
  • Wer weiß etwas über den Termin, den Bisrat angeblich in Kassel hatte?

Zuständig: Kripo Homberg / Efze, Telefon 05681 / 77 40