Nach brutaler Schlägerei: Zeuge (21) verfolgt Verdächtigen und hält ihn fest

Bochum/Dortmund (dpa) – Ein couragierter 21-Jähriger hat einen 28-Jährigen, der einen 18-Jährigen am Bochumer Hauptbahnhof niedergeschlagen haben soll, verfolgt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Bundespolizei konnte den 28 Jahre alten aggressiven Tatverdächtigen dann festnehmen.

Am frühen Sonntagmorgen hatten Reisende die Bundespolizei alarmiert. Ein Mann soll seinen Kontrahenten auf dem Bochumer Bahnhofsvorplatz niedergeschlagen und bis zur Bewusstlosigkeit weiter auf den am Boden Liegenden eingewirkt haben. Dann sei der Angreifer geflüchtet.

Die Bundespolizisten forderten nach ihrem Eintreffen einen Rettungswagen an und leisteten Erste Hilfe. Der 18-Jährige kam ins Krankenhaus. Weitere Beamte nahmen gleichzeitig die Suche nach dem Tatverdächtigen auf. Passanten erklärten, dass ein junger Mann den Schläger verfolgt habe.

Am nahen Busbahnhof hat der 21 Jahre alte Bochumer den Tatverdächtigen trotz dessen Gegenwehr überwältigen und festhalten können. Der stark angetrunkene 28-Jährige wehrte sich auch nach seiner Festnahme und versuchte, die Polizisten zu bespucken. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

07.06.22 wel