Nach Einbruch in Agrarbetrieb: Täter verunglücken auf der Flucht

Schackstedt (dpa) – Nach einem Einbruch in einen landwirtschaftlichen Betrieb im Salzlandkreis sind die mutmaßlichen Täter auf der Flucht vor der Polizei mit ihrem Auto verunglückt. Der Betreiber des Betriebs in Schackstedt hat den Einbruch in der vergangenen Nacht gemeldet. Videoaufzeichnungen zeigen zwei Personen, die Tankdeckel von Traktoren öffnen, wie die Polizei in Stendal mitteilt.

Auf dem Weg zum Tatort wurde das Polizeiauto von einem entgegenkommenden Wagen seitlich touchiert, dieser raste davon. In einer Linkskurve kam der Fluchtwagen von der Straße ab und stürzte eine etwa drei Meter tiefe Böschung hinab.

Der 45-jährige Fahrer konnte sich schwer verletzt befreien, sein 46-jähriger Beifahrer musste von der Feuerwehr herausgeholt und in eine Klinik geflogen werden. Im Wagen befanden sich laut Polizei mehrere leere Benzinkanister sowie Einbruchswerkzeug. Das Auto war nicht versichert, nach den Kennzeichen war schon gefahndet worden. Gegen den Fahrer, der keine Fahrerlaubnis hatte, lag ein Haftbefehl vor. Der Mann wurde ins Gefängnis gebracht. Den Erkenntnissen der Polizei zufolge haben die beiden Männer in dem Agrarbetrieb nichts entwendet.

13.11.22 wel