Nachbar getötet? 25-Jähriger kommt nach seinem Geständnis in U-Haft

Bad Soden am Taunus (dpa) – Der 25-Jährige, der in Bad Soden am Taunus seinen Nachbarn getötet und einen Busfahrer mit einem Messer verletzt haben soll, ist in Untersuchungshaft. Das hat der zuständige Haftrichter veranlasst, sagte ein Polizeisprecher heute Morgen. Der Tatverdächtige war bereits am Samstag wegen des Verdachts des Totschlags und versuchten Totschlag dem Richter vorgeführt worden.

Die Polizei hatte den Mann festgenommen, weil er in der Nacht zum Samstag einen 63 Jahre alten Busfahrer am Bahnhof mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben soll. Der 25-Jährige war zunächst geflohen. Nach der Festnahme hatte der Mann dann überraschend erzählt, dass er vor der Messerattacke am Bahnhof seinen 62 Jahre alten Nachbarn in seiner Wohnung getötet habe  (e110 berichtete).

27.05.19  wel