Überfälle auf Hausbewohner

Räuber versprühen Reinigungsmittel

(XY-Sendung vom 9. Oktober 2019) 
Eine Bande von Serienräubern treibt im Landkreis Osnabrück ihr Unwesen. Die Täter brechen nachts in Häuser ein und überwältigen die Bewohner mit großer Brutalität. Das Besondere: Sie versprühen Reinigungsmittel über ihre Opfer, offenbar um Spuren zu verwischen.

XY-Szenenfoto

Bisher werden ihnen drei Überfälle zugeordnet, verübt innerhalb von acht Tagen im Umkreis von wenigen Kilometern. Bei der Bande handelt es sich um mindestens vier Männer, die erhebliche kriminelle Erfahrung haben dürften. Sie gehen völlig skrupellos vor.

Tatorte: Rehden und Holdorf
Die Serie beginnt am 15. Juli 2018 in Rehden bei Osnabrück: Frühmorgens brechen zwei vermummte Täter in ein Wohnhaus ein, fesseln die Bewohner und durchsuchen stundenlang alle Räume nach Beute. Eines der Opfer muss später im Krankenhaus behandelt werden.

Tatorte im Bereich Osnabrück

Bald darauf – am Samstag, 21. Juli 2018 – kommt es zu einer ähnlichen Tat in Holdorf bei Os­nabrück. Diesmal dringen drei maskierte Männer in ein Wohnhaus ein und überraschen die Hausbewohner im Schlaf. Die Opfer, ein Mann und eine Frau, werden mit Schlägen traktiert und gefesselt. Sie können sich später selbst befreien. Ein Nachbar ruft die Polizei.

Tatort: Alfhausen
Ein Tag danach, am Sonntag, 22. Juli 2018, überfallen mindestens drei maskierte Täter ein schlafendes Ehepaar. Der 66 Jahre alte Mann wird später mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Täter entkommen mit Schmuck und Bargeld.

Phantombilder zweier Gesuchter

Täterbeschreibungen:
Zwei der Täter werden mit Phantombildern gesucht:
1. Täter: 28 bis 30 Jahre alt, etwa 1,65 m groß, sportlich-kräftige Statur, braunes Haar, Drei-Tage-Bart.
2. Täter: Anfang 30, etwa 1,80 m groß, sportliche Figur, breite Schultern, muskulös.
Bekleidet waren beide Täter mit Jeanshose, Sportschuhen und dunklen Kapuzenshirts.

Beutestücke: Jagdbogen und Schlüsselanhänger

Geraubte Gegenstände:

  • Schirmmütze;
  • Schlüsselanhänger;
  • Jagdbogen, Hersteller „Hoyt“, Modell „Ultra MAG XT 2000“.

Belohnung: Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Kripo Osnabrück , Tel: 0541 / 327 61 16