Neue Betrugsvariante: Schmuck im Kochtopf – und damit im Eimer

Erlabrunn (dpa) – Mit einem Kochtopf-Trick haben Betrüger einer Seniorin im Landkreis Würzburg Schmuck, Geld und Bankkarten gestohlen. Ein angeblicher Polizist hatte die 75-Jährige am Telefon aufgefordert, ihre Wertsachen in einen Topf zu legen, da Kriminelle sie sonst orten könnten. Zur Sicherheit würden die Wertgegenstände bald abgeholt, kündigte der Anrufer an.

Die Frau aus Erlabrunn befolgte die Anweisungen – und legte sogar wie gefordert noch die Bankkarten-Pin dazu. Kurze Zeit später klingelte es an der Haustür, die Frau ließ den Unbekannten  in das Mehrfamilienhaus und übergab ihren Besitz.

Insgesamt kamen die Täter nach Polizei-Angaben an eine Beute im mittleren vierstelligen Bereich. Die Kochtopf-Masche war der Polizei in Unterfranken bisher unbekannt, wie ein Sprecher sagte.

03.01.23 wel