NEUES VOM PUMA: Gruß aus Österreich – Pelé im neuen Zuhause angekommen

Stubenberg am See (dpa) – Der aus einer Holzkiste befreite Puma Pelé ist nach einem missglückten Umzugsversuch heute in seinem neuen Zuhause in Österreich angekommen. Der Transport in die  Tierwelt Herberstein  sei planmäßig verlaufen, sagte eine Sprecherin des Tierparks in Stubenberg am See in der Steiermark. «Wir werden die nächsten Stunden schauen, wie er den Transport wegsteckt.»

Pelé ist jetzt in Österreich angekommen.

Der Puma soll laut der Tierpark-Sprecherin zunächst in einem abgetrennten Bereich sein neues Zuhause erkunden. Später soll er dann nach Möglichkeit erstmals auf eine Artgenossin treffen: Pumaweibchen Missoula, deren Partner im vergangenen Jahr gestorben war. Das hänge aber davon ab, wie Pelé auf die neue Gesellschaft reagiere. Wann das Publikum den Neuzugang zu sehen bekommt, ist noch unklar.

Ein erster Umzugsversuch mit Pelé von der Münchner Reptilienauffangstation nach Österreich war Mitte Mai nach stundenlangen Bemühungen abgebrochen worden (e110 berichtete).  Der Puma, der Mitte März von der Polizei in der Oberpfalz aus einer Holzkiste in einem Auto befreit worden war, wollte damals nicht in die Transportkiste gehen.

Archivfoto:  Reptilien-Auffangstation München

09.06.22 wel