Reihenweise Autos angezündet – Polizei stellt zwei Tatverdächtige

Bremen/Stuttgart (dpa) – Nach dem Brand von neun Autos auf einem Firmengelände in Bremen-Woltmershausen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 29-Jährige hatte sich am Sonntag in der Nähe des Brandorts, dem Gelände eines Wohnungsunternehmens und Dienstleisters, aufgehalten, sagte eine Polizeisprecherin. Die Beamten prüfen nun, ob ein politischer Hintergrund dahinter steckt. Der Mann wurde vernommen und anschließend wieder freigelassen. Bei dem Brand, der gegen 3.15 Uhr ausbrach, entstand ein Schaden von rund 250.000 Euro. Die neun Firmenwagen brannten komplett aus.

Auch in Stuttgart hat die Polizei einen mutmaßlichen Täter nach dem Brand mehrerer Autos gefasst. Beamte, die im Stadtteil Weilimdorf wegen zurückliegender Brände verstärkt unterwegs waren, hatten ihn nahe dem Tatort entdeckt. Das Amtsgericht Stuttgart erließ Haftbefehl gegen den Mann. Er kam in Untersuchungshaft. Er steht im Verdacht, in den vergangenen Wochen Brände an zehn Autos gelegt zu haben.

07.11.19 wel