Obdachloser in Park erstochen – Vier Monate später: Verdächtiger in U-Haft

Düsseldorf (dpa) – Fast vier Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Obdachlosen (41) in einem Park in Düsseldorf ist ein Verdächtiger (31) festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden. Der Bekannte soll das Opfer erstochen haben, teilten die Ermittler heute mit. Gegen den Mann wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Der Obdachlose war am späten Abend des 19. September leblos in dem Park im Stadtteil Oberbilk entdeckt worden. Vergangene Woche nahmen Beamte der Mordkommission nach Auswertung einer Vielzahl von Spuren und nach Zeugenbefragungen den 31-jährigen fest. «Die Ermittler gehen davon aus, dass sich das Opfer und der Tatverdächtige kannten.»

Der Verdächtige stammt laut Staatsanwaltschaft nicht aus der Obdachlosen-Szene. Da er offenbar nicht die Absicht hatte, den Mann zu töten, werde nicht wegen Totschlags sondern wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Wie es zu der Tat gekommen war, ist noch weitgehend offen.

11.01.21 wel