Pflegebedürftige Frau in Wohnung getötet – Sohn legt bei Anwalt Geständnis ab

Lippstadt (dpa) – Nach dem gewaltsamen Tod einer pflegebedürftigen Frau in Lippstadt ist ihr Sohn in Haft gekommen. Das Amtsgericht hat heute Haftbefehl wegen Totschlags erlassen, teilten die Ermittler mit.

Gestern war die 57-Jährige leblos in ihrer Wohnung gefunden worden. Laut Obduktion war «eine Strangulation im Halsbereich» die Todesursache. Die Beamten nahmen den 34-jährigen Sohn, der mit seiner Mutter zusammenwohnte, in Gewahrsam. Der Verdächtige hatte einen Anwalt aufgesucht, von der Tat berichtet und ihn gebeten, die Strafverfolgungsbehörden zu informieren.

31.05.22 wel