Polizei schießt bei Einsatz in Mosbach – Messer-Angreifer wird tödlich getroffen

Mosbach (dpa) – Bei einem Polizei-Einsatz im baden-württembergischen Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) ist heute ein Mann ums Leben gekommen, der mit einem Messer bei seiner Ex-Partnerin aufgetaucht war. Der tödliche Schuss sei durch die Polizei abgegeben worden, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts Baden-Württemberg.

Mehrere Zeuginnen und Zeugen hatten gegen 13 Uhr einen Mann gemeldet, «der sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindet und mit einem Messer bewaffnet ist», teilten LKA und Staatsanwaltschaft Mosbach am Abend mit. Der 46-Jährige habe die herbei geeilten Polizisten mit dem Messer bedroht.

Diese setzten der Mitteilung zufolge daraufhin Reizgas ein. Dieses habe aber nicht wie erhofft gewirkt. «Im weiteren Verlauf machte ein Polizeibeamter von seiner Dienstwaffe Gebrauch», heißt es weiter. Die Beamten hätten sofort Erste Hilfe geleistet, doch der Mann erlag noch an Ort und Stelle seinen Verletzungen.

Der Mann sei polizeilich unter anderem wegen häuslicher Gewalt aktenkundig geworden, teilten die Ermittler mit. «Er befand sich nach derzeitigem Kenntnisstand in psychiatrischer Behandlung.»

13.01.23 wel