Polizei warnt: Internetanbieter verkauft gefälschte Konzertkarten!

Berlin (dpa/bb). Die Berliner Polizei warnt vor einem Betrüger, der gefälschte Konzertkarten im Internet verkauft. Seit Ende Januar seien mehr als 40 Fälle bekannt, berichtet die Polizei. Die Tickets wurden auf der Online-Plattform eBay angeboten. Die in der Anzeige hinterlegten Telefonnummern seien variiert worden. Außerdem habe der Mann verschiedene Verkäufernamen angegeben. Die Übergaben der Karten fanden laut Polizei an vorher verabredeten Treffpunkten statt, überwiegend aber auf der Straße in Berlin-Mitte.

Die gefälschten Karten trugen das Logo eines Verkaufsunternehmens und waren laut Polizei für Laien als Fälschungen nicht sofort erkennbar. Meist sei den Opfern der Betrug erst bei den Einlasskontrollen der Konzerte aufgefallen, als beim Scannen die Fälschung aufflog. Die Betroffenen konnten nachweisen, dass sie die Karten im Internet gekauft und nicht selbst gefälscht haben.

Die Polizei rät dazu, die Echtheit von Karten vor den Veranstaltungen prüfen zu lassen. Das sei zum Beispiel bei offiziellen Vorverkaufsstellen möglich. Der Betrüger soll laut den Beschreibungen der Betroffenen zwischen 25 und 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Außerdem soll er einen leichten Berliner Dialekt und auffallend schlechte Raucherzähne haben.

20.03.2015 Ta