«Raptor» findet Drogenversteck – Zollhund erschnüffelt Kokain für 320.000 Euro

Bad Bentheim (dpa) – Mit seiner feinen Nase hat Drogenspürhund «Raptor» vom Hauptzollamt Osnabrück knapp fünf Kilo Kokain im Wert von rund 320.000 Euro in einem Auto erschnüffelt. Die Beamten wurden bei einer Kontrolle bei Bad Bentheim an der niederländischen Grenze misstrauisch, als sie an der Rücksitzbank eine zusätzlich eingezogene Trennwand bemerkten.

«Raptor» zeigte an, dass dort Rauschgift versteckt sein musste. In einer Werkstatt wurde das Versteck geöffnet. In einem Hohlraum befand sich eine Plastiktasche mit vier Blöcken, die mit Frischhaltefolien umwickelt waren. Die beiden Autoinsassen waren angeblich auf der Rückfahrt von Rotterdam, wo sie einen jungen Hund kaufen wollten, aber keinen passenden gefunden hatten. Inzwischen sitzen beide Verdächtige in Untersuchungshaft.

23.05.20 wel