Überfall am Rollator

Tatverdächtiger wurde fotografiert

(XY-Sendung vom 5. Juni 2024)
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Kripo Duisburg nach einem unbekannten Mann, der eine 70 Jahre alte Frau auf offener Straße beraubt haben soll. Beute: eine goldene Halskette.

Der Raub fand in Duisburg-Meiderich statt.

Sonntag, 27. August 2023: Eine 70 Jahre alte Frau ist gegen 19 Uhr im Duisburger Stadtteil Meiderich in der Weißenburger Straße mit ihrem Rollator unterwegs. Plötzlich taucht hinter ihr ein unbekannter Mann mit OP-Maske auf. Er fasst ihr brutal ins Gesicht und reißt ihr die Goldkette vom Hals. Dann rennt er mit der Kette davon. Die Frau erleidet eine blutende Verletzung im Gesicht sowie Kratzwunden am Hals, zudem einen Schock. Der Polizei liegen Bilder einer Überwachungskamera vor, die den Tatverdächtigen kurz vor der Tat unmaskiert zeigen.

Originalaufnahmen des Verdächtigen

Personenbeschreibung:
30 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 m groß, schlank. Auf den Bildern hat er schwarze Haare und einen gepflegt wirkenden Vollbart.
Kleidung: weißes T-Shirt, helle Stoffhose, weiße Schuhe.
Die OP-Maske soll er sich direkt vor dem Überfall aufgesetzt haben.

Geraubte Kette:
Goldkette mit feinen Gliedern und goldenem Anhänger; dieser zeigt auf einer Seite die Jungfrau Maria, auf der anderen Jesus Christus.

Diese goldene Kette wurde geraubt.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer erkennt den Gesuchten auf den Bildern?
  • Wem wurde eine solche Goldkette zum Kauf angeboten?
  • Wer hat im Bereich des Tatorts Beobachtungen gemacht und noch nicht mit der Polizei gesprochen?

Belohnung: Für Hinweise, die zur Aufklärung des Falls und zur Festnahme des Täters führen, ist eine Belohnung von 2.000 Euro ausgelobt.

Zuständig: Kripo Duisburg, Telefon: 0203 / 280 45 51
(ab 6. Juni: 0203 / 28 00)