Reizgas in Schule versprüht – Etwa 30 Kinder wegen Atemprobleme behandelt

Viernheim (dpa) – Beim Versprühen von Reizgas an einer Schule in Viernheim sind gestern Vormittag mehrere Schüler verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen waren etwa 30 Kinder im Alter zwischen 11 und 13 Jahren betroffen, sagte ein Polizeisprecher in Darmstadt. Mehrere von ihnen wurden mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus gebracht. Genaue Zahlen konnten bislang nicht mitgeteilt werden. Die anderen Kinder sind vor Ort ärztlich betreut worden. Wer das Reizgas in dem Gebäude der Gesamtschule versprüht hatte, muss noch ermittelt werden.

23.06.22 wel