Opa will dem Enkel helfen

Betrüger erbeuten 40.000 Euro

(XY-Sendung vom 13. Januar 2021)
Als das Telefon eines 86-jährigen Mannes im Sommer 2020 klingelt, meint er, sein Enkel rufe ihn an. Er habe einen Verkehrsunfall verursacht, der Schaden betrage etwa 40.000 Euro, sagt der Anrufer. Wenn er nicht sofort bezahle, werde der Unfallgegner die Polizei rufen. Der gutmütige Rentner sagt zu, seinem „Enkel“ aus der Patsche zu helfen und ihm das Geld vorzustrecken.

Wer kennt dieses Taxi?

Geldabholerin gefilmt
Am Dienstag, dem 23. Juni 2020, gegen 13.55 Uhr fährt ein Taxi die Danziger Straße in Dülmen entlang. Darin befindet sich – so vermutet die Polizei – eine Frau, die zu einer Bande von Enkeltrick-Betrügern gehört. Sie stellt sie sich dem 86-Jährigen als Mitarbeiterin einer Autowerkstatt vor, die den vermeintlichen Unfallschaden beheben soll. Der Rentner übergibt ihr die 40.000 Euro für seinen Enkel.

Eine Überwachungskamera in dieser Gegend nimmt vermutlich das Taxi auf, mit dem die Geldabholerin zum Treffpunkt fährt. Auf einem weiteren Video ist die Frau selbst zu sehen – vermutlich, als sie zurück zum Taxi geht, das auf sie wartet.

Gesucht: die Geldabholerin.

Beschreibung der Geldabholerin:
etwa 30 Jahre alt, etwa 1,60 m groß, langes, dunkles Haar, weißen Mund-Nase-Schutz, dunkel gekleidet, sprach Deutsch mit leichtem Akzent.

Fragen nach Zeugen

  • Wer kennt die Frau oder weiß, wo sie sich aufhält?
  • Wer kann Angaben zu dem Taxi machen, das die Frau mutmaßlich befördert hat? Es hatte eine auffällige Werbung auf den Seitentüren. Die Polizei sucht die Fahrerin oder den Fahrer des Taxis dringend als wichtige Zeugen!

Zuständig: Kripo Coesfeld, Telefon: 02594 / 793 564
(ab 14. Januar: 02594 / 79 30)