Schlaflos im Bergischen Land – Mann zersticht Autoreifen

Reichshof (dpa/lnw/ots). Weil ihn unter anderem der Lärm einer Karnevalsfeier im Ort um den Schlaf brachte, soll ein Mann in Reichshof im Oberbergischen Kreis das Messer gezückt und mehrere Dutzend Reifen zerstochen haben. Am Karnevalssonntag und erneut zehn Tage später habe der 34-Jährige mehr als 60 Autos beschädigt. Bereits vor Weihnachten soll er seinen Ärger an mehreren Autoreifen ausgelassen haben. Das berichtet die Polizei im Oberbergischen Kreis. Zeugenhinweise und intensive Ermittlungsarbeit haben die Fahnder laut einer Mitteilung auf die Spür des Tatverdächtigen gebracht

«Schlafstörungen und Ruhestörungen zu seinem Nachteil» sollen den Mann zu seinen nächtlichen Streifzügen motiviert haben. Nach Angaben der Polizei hat er die Taten inzwischen gestanden. Außerdem gab er an, im Vorraum einer Bank eine Sachbeschädigung begangen und Scheiben am Rathaus eingeworfen zu haben. Insgesamt richtete er einen Schaden von mehr als 20.000 Euro an.

26.02.2016 Ta