Schlag gegen falsche Polizisten und ihren Hehler – Millionenbeute entdeckt

Düsseldorf/Neckargemünd (dpa) – Die Polizei geht in NRW gegen Hintermänner einer Bande von falschen Polizeibeamten und Schmuckdieben vor: Bei Durchsuchungen in Wuppertal und Düsseldorf ist ein Vermögen von rund 1,3 Millionen Euro beschlagnahmt worden, teilte das Landeskriminalamt in Düsseldorf gestern mit.

Zudem wurde ein Juwelier in Wuppertal festgenommen, gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Dem 54-Jährigen wird gewerbsmäßige Bandenhehlerei vorgeworfen. Er soll an die Hinterleute in der Türkei Schmuck weitergeleitet haben, den falsche Polizeibeamte von älteren Menschen ergaunert hatten.

Auch in Baden-Württemberg hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die sich als Polizeibeamte ausgegeben und ältere Menschen um Erspartes betrogen haben sollen. Den 24 und 25 Jahre alten Männern wird gewerbsmäßiger Bandenbetrug vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft Heidelberg gestern mitteilte. Die Männer kamen in Untersuchungshaft. Den Ermittlungen zufolge hatten sie in mindestens zwei Fällen Senioren mit Lügengeschichten dazu bewegt, ihnen hohe Geldsummen auszuhändigen. In Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) und Ehingen (Alb-Donau-Kreis) sollen sie rund 30.000 Euro erbeutet haben.

31.07.20 wel