Schlimmes Ende eines Disco-Abends

22-Jährige auf Heimweg angegriffen

(XY-Sendung vom 10. Juli 2019) 
Eine junge Frau verbringt einen schönen Abend in einer Disco in Frankfurt am Main. Sie macht sich auf den Heimweg – und bemerkt nicht, dass sie verfolgt wird.

Originalaufnahmen des Tatverdächtigen

7. April 2019 gegen 5 Uhr morgens. Eine 22-jährige Frau ist nach einem Disco-Besuch auf dem Heimweg. Sie fährt mit der U 7 Richtung Westen.

22-Jährige verfolgt
An der Station „Konstablerwache“ steigt ein Mann in den Waggon, in dem auch die 22-Jährige sitzt. Vier Stationen später, an der Leipziger Straße verlässt die Frau die U-Bahn. Der Mann folgt ihr, wie Überwachungskameras aufnehmen. Schließlich spricht er sie an und fragt in gebrochenem Englisch, ob er bei ihr übernachten könne. Die Frau lehnt ab und glaubt, den Mann damit abgeschüttelt zu haben.

Kurz vor der Sophienstraße soll der Tatverdächtige angegriffen haben.

Sie geht weiter und passiert die Straße „Am Weingarten“. Sie bemerkt nicht, dass der Unbekannte sie weiter verfolgt. Kurz vor der Sophienstraße greift er sie von hinten an und reißt sie zu Boden. Die Frau schreit um Hilfe und wehrt sich mit allen Kräften. Doch gegen den brutalen Angreifer hat sie keine Chance.

Opfer verliert Bewusstsein
Der Unbekannte – so gibt das Opfer später zu Protokoll – habe sie bei den Haaren gepackt und ihren Kopf mehrmals gegen den Bordstein geschlagen. Außerdem soll er sie so stark gewürgt haben, dass sie mehrfach das Bewusstsein verloren habe. Als sie schließlich wieder zu sich kommt, ist der Unbekannte verschwunden. Die Polizei geht später davon aus, dass der Mann befürchtete, Anwohner könnten auf die Tat aufmerksam geworden sein.

Täterbeschreibung:
1,65 bis 1,70 m groß, Mitte 20, vielleicht aber auch jünger, dunkler Teint, dunkle, kurze und seitlich abrasierte Haare, Tätowierung an der Schläfe. Kleidung: gelbe Jacke, helle Hose, rote Schuhe.

Geraubt: Handy und Kette der jungen Frau

Geraubte Gegenstände:

  • iPhone 7, roségold, mehrere Sprünge am Display, Gebrauchsspuren auf der Rückseite;
  • Halskette mit Anhänger in Ringform von Michael Kors, Edelstahl, Gold und Kristalle.

  Fragen nach Zeugen:

  • Wer kann Angaben zum Gesuchten machen?
  • Wer weiß, wo er sich aufhält?

 Belohnung: Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung von 2.500 Euro ausgesetzt.

 Zuständig: Kripo Frankfurt / Main, Telefon 069 / 755 51 399