Überfall auf Schüler

Räuber durchsuchen die Wohnung

(XY-Sendung vom 14. Juli 2021)
Ein 18-Jähriger aus Recklinghausen muss erst später zur Schule und schläft aus. Als er aufsteht, klingelt es an der Haustür. Der junge Mann öffnet, da beginnt für ihn ein wahrer Albtraum.

XY-Szenenfoto

Donnerstag, 5. März 2020: Ein 18-Jähriger aus Recklinghausen ist am Morgen allein zu Hause. Als es gegen 9.30 Uhr klingelt, öffnet er die Haustür und bekommt sofort einen Faustschlag ins Gesicht. Zwei unbekannte Männer stürmen herein und zwingen ihn, sich im Wohnzimmer auf den Boden zu legen.

Rätselhaftes Verhalten
Die Täter durchsuchen die Wohnung nach Wertgegenständen, rauben dem 18-Jährigen die EC-Karte und verlangen von ihm die dazugehörige PIN. Kurze Zeit später, um 9.42 Uhr, taucht ein Tatverdächtiger in einer nahen Bankfiliale auf und hebt 1.000 Euro vom Konto des jungen Mannes ab. Dabei wird der Verdächtige von Überwachungskameras fotografiert. Wenig später erhält der Komplize am Tatort einen Anruf und flüchtet ebenfalls.

Die Täter verhalten sich während des Überfalls in vielerlei Hinsicht rätselhaft. Zunächst bezichtigt einer von ihnen das Opfer, es habe in der Schule jemanden beleidigt. Gibt es womöglich einen Bezug zu der Schule, die der junge Mann besucht? Der andere Täter zwingt ihn, während des Überfalls einen Sandwich-Toast aufzuessen.

Geraubte Gegenstände:

  • großes Glas, gefüllt mit Kleingeld;
  • Leder-Handtasche;
  • 2 Damen-Uhren „Rolex“.

    Der Tatort befindet sich in Recklinghausen.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer hat am Donnerstag, 5. März 2020, gegen 9.30 Uhr Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Der Tatort befindet sich in Recklinghausen (Nähe Nordfriedhof) im Bereich der Straßen „Nordcharweg“, „Silcherstraße“ und „Im Romberg“. Möglicherweise waren die Täter mit einem alten, hellen Auto unterwegs.
  • Wo wurden die geraubten Uhren zum Kauf angeboten?
  • Wer kann weitere Angaben zu dem Verbrechen machen?

Zuständig: Kripo Recklinghausen, Telefon: 02361 / 55 0