Schüsse auf besetztes Auto: Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Bad Soden-Salmünster/Hanau (dpa) – Nach Schüssen auf ein besetztes Auto in Bad Soden-Salmünster wegen eines mutmaßlichen Streits im Drogen-Milieu hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um Männer im Alter von 24 und 27 Jahren aus Gießen und Gelnhausen. Die beiden Männer sitzen nach einer Vorführung beim Haftrichter mittlerweile in Untersuchungshaft. Sie müssen sich wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Ermittelt wird zudem gegen einen 29-jährigen Mann, der ebenfalls beteiligt gewesen sein soll.

Aus einem Auto, in dem die 24 und 27 Jahren alten Männer gesessen haben sollen, wurden am 6. Juni in einem Industriegebiet in Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) Schüsse auf einen anderen Wagen abgefeuert. Ein 23-jähriger Mann wurde durch einen Streifschuss verletzt.

Den Ermittlungen zufolge soll der Attacke ein Streit um noch ausstehende Geldzahlungen aus Drogengeschäften zugrunde liegen. Um die Angelegenheit zu klären, hatten sich die Rivalen mit einigen Männern Verstärkung im Auto im Industriegebiet verabredet.

29.06.20 wel