Schwerstarbeit für Kriminelle – Diebe klauen tonnenweise alte Schienen

Jünkerath/Trier (dpa) – Rund 40 Tonnen alte Schienen haben Diebe in der Eifel gestohlen. Die unbekannten Täter entwendeten jeweils sechs Meter lange ausgemusterte Schienenstränge vom Bahnhofsgelände in Jünkerath im Kreis Vulkaneifel, wie die Bundespolizei in Trier mitteilte.

Die Schienenstücke aus Eisen waren dort seit Anfang September gelagert nach der Erneuerung von Gleisen auf der Eifelstrecke. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 12.500 Euro. Zum Abtransport des gewichtigen Diebesguts war schweres Gerät nötig – etwa ein Kran und ein Lkw, Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen.

10.11.22 wel