Nach Disco-Besuch im Koma

Was ist Daniel Schreiner passiert?

(XY-Sendung vom 18. März 2020)
Der 29-jährige Daniel Schreiner ist mit Freunden in der Nacht zum 9. Januar 2011 in der Kölner Disko „Klapsmühle“ unterwegs. Kurz nach halb 3 Uhr morgens verlässt er die Disko, ohne sich zu verabschieden. Nur wenig später wird er schwerverletzt und bewusstlos am Autobahnkreuz Nord gefunden.

Opfer: Daniel Schreiner

Seit neun Jahren versuchen die Kölner Ermittler aufzuklären, was damals passiert ist. Bisher ohne Ergebnis. Daniel Schreiner selbst kann sich zu den Ereignissen nicht äußern. Er trägt schwere Verletzungen am Gehirn davon, Zunächst lag er monatelang im Koma. Er ist halbseitig gelähmt und wohnt mittlerweile in einem Pflegeheim.

Die Hoffnung stirbt zuletzt
Trotzdem geben Daniels Eltern nicht auf: Sie wollen die Wahrheit herauszufinden. Mit Hilfe der XY-Zuschauer hoffen sie und die Polizei einige Fragen zu dem Fall vielleicht doch noch klären zu können:

Daniel Schreiber wurde in Bonn gefunden.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer weiß, wie Daniel Schreiner in der Nacht zum 9. Januar 2011 von der Kölner Diskothek „Klapsmühle“ Richtung Bonn gefahren ist?
  • Die Disco befindet sich im Kölner Stadtteil „Belgisches Viertel“, das Autobahnkreuz Köln Nord nur etwa acht Kilometer nördlich davon. Eine Zeugin will in der fraglichen Nacht ein stehendes Taxi auf der Standspur gesehen haben. Kann jemand diese Beobachtung bestätigen?

Belohnung:
Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, ist eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig:
Polizei Köln, Telefon: 0221 / 22 90