Schwerverletzter bei Messer-Angriff – Zeugen hören Schussgeräusche

Mainz (dpa) – In Mainz ist ein 31 Jahre alter Mann bei einem Messer-Angriff schwer verletzt worden. Der Tat war ein Streit zwischen dem Verletzten und einem 39-Jährigen in einer Bar vorausgegangen.  Nachdem der 39-Jährige auf den 31-Jährigen eingestochen hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Trotz seiner Stichverletzungen hat der 31-Jährige die Verfolgung aufgenommen. Während der Verfolgung sollen laut Aussagen von Zeugen Schussgeräusche zu hören gewesen sein. Ob wirklich Schüsse fielen, ermittelt nun die Polizei. Eine Waffe wurde bislang nicht gefunden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Verdächtige stellte sich der Bundespolizei am Mainzer Hauptbahnhof und wurde vorläufig festgenommen. Der 31-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, in Lebensgefahr war er aber nicht. Zunächst war der Verletzte nicht vernehmungsfähig. Die Kriminalpolizei ermittelt unter Leitung der Staatsanwaltschaft.

12.11.22 wel