Serie von 50 Straftaten aufgeklärt – Zwei Männer in U-Haft

Bad Neuenahr-Ahrweiler/Bonn (dpa) – Nach einer Einbruchserie im Norden von Rheinland-Pfalz und im angrenzenden Nordrhein-Westfalen hat die Polizei zwei 23 und 24 Jahre alte Männer als mutmaßliche Täter ermittelt. Tatorte waren überwiegend Industriegebiete, Feuerwehrhäuser und Baustellen. Das Duo – der eine Mann stammt aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz, der andere aus Bonn – sitzt laut Polizei seit dem Sommer in Untersuchungshaft.

Die Männer und ihre Komplizen sollen rund 50 Straftaten begangen haben. So sollen sie fünf hochwertige Autos gestohlen, zehn Einbrüche begangen sowie einen Wagen in Rheinbach bei Bonn angezündet haben. Da die Flammen auf andere Autos übergriffen, war ein Schaden von 200.000 Euro entstanden. Tatorte lagen auch im Raum Meckenheim in Nordrhein-Westfalen.

08.11.19 wel