So viel Lob auf einmal!

XY-Preisträger in Berlin ausgezeichnet

Großaufgebot zur XY-Preisverleihung 2018 (v.l.):  XY-Moderator Rudi Cerne, Schauspielerin Johanna Polley, Christian Rothe von Sponsor ABUS, Schauspieler Ludwig Blochberger, Preisträger Jörg Neubauer, Preisträger Ugur Altun, Bundesinnenminister Horst Seehofer, Preisträgerin Marie Deutsch, ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler, Schauspierin Katrin Jähne, ABUS-Pressechef Michael Bräuer.

Berlin (zdf/wel) – Im Zollernhof, dem ZDF-Hauptstadtstudio Berlin, hat Bundesinnenminister Horst Seehofer den „XY-Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen“ für mutiges und vorbildliches Handeln verliehen. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Marie Deutsch, Jörg Neubauer und Ugur Altun für ihren beispielhaften Einsatz gegen Kriminalität.

Die Laudationen auf die Preisträger hielten als Paten die Krimi-Schauspieler Johanna Polley („Der Kriminalist“), Katrin Jaehne („SOKO Potsdam“) und Ludwig Blochberger („Der Alte“). Durch das Programm der Feierstunde führte XY-Moderator Rudi Cerne.

In Magdeburg verhinderte Marie Deutsch (19) die Vergewaltigung eines minderjährigen Mädchens. Der 49-jährige Jörg Neubauer rettete in Heilbronn das Leben einer jungen Frau und Ugur Altun (36) bewahrte in Wendlingen eine Frau vor dem Tod.

Vorreiter für eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe
„Ich gratuliere den drei Preisträgern, die in vorbildlicher Art und Weise ein Zeichen gesetzt haben – für das Miteinander in unserer Gesellschaft und gegen Gewalt. Leider ist das eben nicht selbstverständlich. Deswegen ist der XY-Preis eine wichtige Auszeichnung für Zivilcourage“, so Dr. Norbert Himmler, Programmdirektor des ZDF.


Horst Seehofer – traditonsgemäß als amtierender Bundesinnenminster Schirmherr der Aktion – lobte das nicht alltägliche Engagement der drei Preisträger. Der Staat sei bei den Bemühungen um die Sicherheit der Bürger auch auf die Unterstützung durch die Bürger selbst angewiesen.  Sicherheit sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Vorreiter hierfür seien die drei Preisträger, denen Seehofer die Pokale und Urkunden des XY-Preises überreichte, der im übrigen mit jeweils 10.000 Euro dotiert ist.


Preisträger aus 150 Vorschlägen ausgesucht  

Die Auszeichnung – 2002 vom ZDF und der Produktionsfirma von „Aktenzeichen XY… ungelöst“ Securitel ins Leben gerufen – wurde zum 17. Mal vergeben. Aus mehr als 150 Vorschlägen von Zuschauern, Angehörigen oder Freunden von Opfern sowie von Polizeidienststellen ermittelte eine zwölfköpfige Fachjury die diesjährigen Preisträger. Unterstützt wird der Preis von der Firma ABUS.

In der nächsten Folge von „Aktenzeichen XY… ungelöst“ in zwei Wochen, am 14. November (ZDF, 20.15 Uhr), werden die Preisträger in der Live-Sendung  zu Gast sein und mit Rudi Cerne über ihr couragiertes Eingreifen sprechen.

Fotos:  Uwe Koch / ZDF
O-Töne:  Dominique Frowein / Securitel

31.10.18  wel