Statt Drogen Knast – Gesuchter (61) fragt Bundespolizisten nach «Stoff»

Hannover (dpa) – Die Sache hätte schlechter nicht laufen können: Ausgerechnet von zwei Zivilfahndern der Bundespolizei hat ein seit anderthalb Jahren gesuchter 61-Jähriger in Hannover Drogen haben wollen. Am Montagmittag hat der Mann die Beamten im Hauptbahnhof gefragt, ob er bei ihnen Drogen kaufen könne, teilte die Bundespolizei mit.

Die Beamten kontrollierten den 61-Jährigen. Dabei stellte sich heraus, dass er von der Justiz gesucht wurde, weil er zu fünf Monaten Gefängnis wegen Diebstahls verurteilt worden war. Der Mann wurde verhaftet.

Zu allem Überfluss hielt sich der 61-jährige Georgier unerlaubt in Deutschland auf. Ein Haftbefehl zur Abschiebung lag vor. Ohne die erhofften Drogen, dafür mit einer weiteren Strafanzeige wegen unerlaubten Aufenthalts in Deutschland kam der Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

11.11.22 wel