Streit eskaliert im Supermarkt

Kripo sucht gefährliche Schläger

(XY-Sendung vom 6. Februar 2019)
In einem Supermarkt in Brandenburg an der Havel eskaliert eine verbale Auseinandersetzung. Bei dem Streit werden eine Frau und ein Mann verletzt. Die Polizei sucht nun nach den handgreiflich gewordenen Tätern.

11. September 2018, 16.25 Uhr in Brandenburg/Havel. Vor einem Supermarkt gerät ein Paar mit zwei jungen Männern in Streit. Doch bei der verbalen Auseinandersetzung bleibt es nicht.

Die beiden Tatverdächtigen

Als dem Paar die Situation zu brenzlig wird, ziehen sich der Mann und die Frau in den Supermarkt zurück. Doch die beiden jungen Männer folgen ihnen, setzen den Streit fort. Im Supermarkt eskaliert die Situation.

Mit Schnapsflache niedergeschlagen
Völlig unvermittelt greift sich einer der Täter eine Schnapsflasche aus einer Auslage und schlägt der 30-jährigen Frau damit auf den Kopf. Diese erleidet eine stark blutende Wunde und geht zu Boden. Ein Zeuge, der zu schlichten versucht, wird bedroht, weggeschubst und ebenfalls verletzt.

Nun wird auch der 29-jährige Begleiter der Frau mit der Schnapsflasche attackiert. Auch er erleidet mehrere blutende Wunden am Kopf. Dann ergreifen der Täter und sein Komplize die Flucht. Doch eine Überwachungskamera hat Bilder von den beiden gemacht. Die Kripo hofft nun, dass jemand sie erkennt.

Personenbeschreibungen:

Mutmaßlicher Schläger

Der junge Mann, der die Körperverletzungen begangen haben soll: circa 1,85 m groß, schlank, dunkle, lockige Haare mit Undercut, südländisches Aussehen; Kleidung: weißes Poloshirt, Marke „Nike“, helle Jeans. Er hatte eine graue Umhängetasche dabei.

 

Begleiter des mutmaßlichen Schlägers

Sein Komplize, der sich bei der körperlichen Auseinandersetzung passiv verhalten hat:
circa 1,70 m groß, schlank, südländisches Aussehen; Kleidung: schwarzes T-Shirt mit goldener Schrift, dunkles gemustertes Basecap, dunkle Hose.

 

Zuständig: Kripo Brandenburg/Havel, Telefon 03381 / 56 00